Kontakt
Kieferchirurg Gera, Greiz, Altenburg. Höft, Oswald, Hörtzsch, Roslyakova

Dentale Implantate

Auf Implantaten (künstlichen Zahnwurzeln) können Kronen, Brücken, Teil- oder Vollprothese befestigt werden. Sie stellen die modernste Versorgungsmöglichkeit dar und können nach Einheilung im Knochenbett und bei guter Pflege ein Leben lang sicheres Fundament für Ihre neuen Zähne sein.

Kieferchirurg Gera, Greiz, Altenburg. Höft, Oswald, Hörtzsch, Roslyakova

In unseren Praxen werden die Implantate in den Kieferknochen eingefügt, die Versorgung mit Zahnersatz und die Nachsorge erfolgen nach der Einheilphase durch Ihren Hauszahnarzt.

Die Vorteile von Zahnimplantaten:

  • Natürlichkeit: Der Kaukomfort und das Gefühl von eigenen Zähnen bleibt erhalten.
  • Zahnästhetik: Es gibt keine „freischwebenden“ Brückenglieder bzw. störende Halteelemente. Zudem wird die Implantatkrone optisch an Ihre Zähne angeglichen.
  • Schonung der Nachbarzähne: Zum Einsetzen müssen keine gesunden Nachbarzähne beschliffen werden. Deren Zahnsubstanz bleibt unversehrt.
  • Erhalt des Kieferknochens: Implantate verhindern Knochenrückgang, weil sie den Kiefer wie natürliche Zahnwurzeln belasten. So bleibt auch die natürliche Fülle von Mund und Wangen bestehen.
  • Bei zahnlosem Kiefer: Stabile Fixierung und damit mehr Lebensqualität im Vergleich zu herkömmlichen Prothesen, das typische „Gebiss“ kann vermieden werden.

Implantologie und Kieferknochenaufbau zählen zu den Kernkompetenzen unserer MKG-Chirurgen. Sie sind umfassend fortgebildet, verfügen über langjährige Erfahrung mit zusammen ca. 1.000 Implantationen pro Jahr und sind berechtigt, den offiziellen Tätigkeitsschwerpunkt Implantologie zu führen.

Weiterhin setzen wir in unseren Praxen auf qualitativ hochwertige, zuverlässige schweizerische und deutsche Präzisionsimplantate.

Mit 3D-Implantatplanung und navigierter Implantation sind sicherere, schonendere Behandlungen und optimale Implantatpositionen möglich. Durch 3D-Planung können in manchen Fällen sogar umfangreiche Knochenaufbaumaßnahmen vermieden werden. Zudem können die Implantate anschließend durch Ihren Zahnarzt ästhetisch optimal mit Zahnersatz versorgt werden.

Basis für die 3D-Planung und Navigation sind Aufnahmen unseres Digitalen Volumentomographen (3D-Röntgen, DVT).

Neben den klassischen Implantaten aus Titan bieten wir Ihnen metallfreie Keramikimplantate an. Mit ihnen kann die gesamte Versorgung, von der künstlichen Wurzel bis zur Krone, metallfrei, biokompatibel und besonders ästhetisch gestaltet werden.

Bei der klassischen Therapie heilen Implantate unbelastet ca. acht bis zwölf Wochen ein, bevor sie mit Zahnersatz versorgt werden. In dieser Zeit verbindet sich der Knochen mit den Implantaten, es entsteht eine stabile Basis für die neuen Zähne.

Patienten mit guter Knochenqualität können schon nach sechs Wochen mit ihren neuen Zähnen beschwerdefrei kauen und herzhaft lachen.

Sie möchten mehr über Zahnimplantate erfahren? Wir beraten Sie gern ausführlich.

Detaillierte Informationen zu Implantaten (Einsatzmöglichkeiten, Vorteile, Behandlung u.v.m.) erhalten Sie im Zahn-Ratgeber.